Werden Sie Mäzen

Abbildung eines Fabelwesens

Wer wir sind und was wir machen

„Ich falte etwas, was Du noch gar nicht wissen kannst“

Diese klare, selbstverständliche Aussage eines 5 jährigen Buchkindes beim Werkeln mit Papier im Alltag spiegelt die Grundhaltung unserer Arbeit.

Wir möchten bei den Kindern ihre inneren Bilder, Ideen, Geschichten zur Entfaltung bringen. Die Neugierde an dem, was das Kind uns mitzuteilen hat - von dem wir eben noch nichts wissen können - ist dafür Voraussetzung. Fernab von schulüblichen Abläufen hat der Buchkinder Leipzig e. V. so seit 2001 mehr als 2000 Kinder auf ihrem Weg zu eigenen Geschichten begleitet. Aktuell sind es 190 Kinder in 13 verschiedenen Kursen, die an ihren Buchprojekten arbeiten. Unser Verlagsprogramm umfasst 432 verschiedene Buchtitel, darunter individuelle und Gemeinschaftsbücher. Seit März 2013 leisten wir auf der Grundlage des eigenen pädagogischen Konzeptes mit Deutschlands erstem BuchKindergarten einen aktiven Beitrag zur frühkindlichen Bildung.

Der Buchkinder Leipzig e.V. hat mit seinen ehrenamtlich Tätigen, Praktikanten, Honorarkräften und Festangestellten insgesamt 23 Mitwirkende. Der zum Verein gehörende BuchKindergarten hat ebenso viele.

 
 
 
 
 
 

„Da kann man ja fast nur Heinrich Mann zitieren: »Bücher von heute sind morgen Taten.« Genau so sehe ich die wichtige Arbeit mit den Kindern.“

~ Ute Pappelbaum, Inveda.net GmbH

„Die altschriftliche Form des Wortes Littérature bedeutet in seinem Ursprung Buchstabe. Die Buchstabenlehre umfasste die Kunst des Lesens und Schreibens. Der litterati, jemand der lesen und schreiben konnte, unterschied sich von dem Illiterati. Besonders im 17. Jahrhundert wurde das Erlernen der Literatur-Kunst als Erleuchtung wahrgenommen, denn über das Lesen und Schreiben gewann das Individuum auch eine Erkenntnis über sich selbst. Diese Fähigkeit bei Kindern zu fördern heißt auch, ihnen dabei zu helfen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Eine Institution wie die Buchkinder muss unterstützt werden, denn genau hier wird die Kreativität des Schreibens gefördert.“

~ Jacqueline Roussety, Schriftstellern, Schauspielerin, Moderatorin

„Die Buchkinder sind großartige Geschichtenerfinder. Ihre Fantasie begeistert mich. Außerdem finde ich gut, dass sie sich intensiv mit Sprache beschäftigen und somit ihre Sensibilität für das Medium entwickeln. Wer die Buchkinder fördert, investiert in eine Leipziger Erfolgsgeschichte ... und wird ein Teil von ihr.“

~ Diana Feuerbach, Schriftstellerin

„Die Idee der Buchkinder birgt ein aufregendes Abenteuer: Zügellos können Kinder ihrer Fantasie folgen und nach ihrer Vorstellung schreiben und illustrieren. Rechtschreibregeln und die Gesetze der Perspektive werden lachend entmachtet. Ein wunderbares Experimentierfeld!“

~ Sophia Littkopf, Marketingdirektorin theater junge generation Dresden

„Die Buchkinder erzählen große Geschichten mit wenigen Worten. Es ist ein wunderbares Angebot, diese Geschichten mit kundigen Gestaltern zu entwickeln und in Buchform zu bringen.“

~ Kathrin Grün, Frankfurter Buchmesse

„Die Ideen und Visionen der Buchkinder Leipzig e.V. und des Buchkindergartens eröffnen neue, spannende Möglichkeiten der Bildung, die unseren Kindern Wege aufzeigen, offen zu sein für Unbekanntes, kritische Fragen zu stellen und sich und andere im Erkunden von neuem zu unterstützen.“

~ Professorin Anne-Katrin Neyer, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg

„Die Buchkinder stecken voller Wunder und Überraschungen.“

~ Marlies Hebler, Bookwire, Frankfurt/M.

„Nirgendwo werden Kinder schöner an das Büchermachen herangeführt als bei den Buchkindern: Hier haben sie nicht nur die Möglichkeit Geschichten zu erzählen sondern auch die besondere Haptik zu erfahren, die das Medium Buch auszeichnet.“

~ Claudius Niessen, Deutsches Literaturinstitut Leipzig

Wo wir aktiv sind

„Die Idee trägt: lokal, bundesweit, international“

Die „Alte Post“ in Lindenau im Leipziger Westen ist seit November 2013 neues Domizil der zentralen Schreib- und Druckwerkstatt. Seit 2008 sind die Buchkinder im Leipziger Osten mit einer eigenen Werkstatt vertreten. Das Angebot hier erreicht Kinder aus Deutschland, Afghanistan, der Türkei, Russland und Pakistan. Mit seiner Wanderausstellung und einem begleitenden Seminarprogramm für Erwachsene ist der Verein bundesweit und in Kooperation mit den Goetheinstituten international unterwegs. Auf dieser Grundlage sind an die 25 Buchkinderinitiativen entstanden. Seit Jahren schon sind die im Verein entstandenen Bücher Sammlungsbestand des Kolumba Kunstmuseums in Köln. Ein Teil dieser Werke sind in der aktuellen Jahresausstellung „Der rote Faden.“ zu sehen. Die Buchkinder präsentieren ihre Arbeiten auf diversen Festen und nicht zuletzt auf den Buchmessen in Frankfurt und Leipzig.

Abbildung einer Mannschaft, die sich an den Schultern fasst

Wie sie wirksam werden können

„Werden Sie Mäzen der Buchkinder“

Unser Ziel ist es, bis Jahresende eine Vielzahl von Mäzenen und Mäzenatinnen zu finden, die mit einer Jahressumme von insgesamt 35.000 Euro die Arbeit des Buchkinder Leipzig e.V. kontinuierlich unterstützen. In unserer Beispielaufstellung bieten wir sechs verschiedene Unterstützergruppen für 181 Mäzene und Mäzenatinnen.

(Hierfür benötigen wir ihre vollständigen Kontaktdaten, bitte geben sie ihr Einverständnis mit einem Häkchen im Spendenformular)

Wer oder was ist ein Mäzen?

Ein hohes Mitglied in einem Club
3von 112 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 6 Euro
Ein Schriftstück
3von 42 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 10 Euro
Etwas von einem Auto oder ein Auto
1von 13 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 25 Euro
Es könnte ein Fabelwesen sein
1von 7 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 50 Euro
Ich denke es ist ein Medizien
0von 4 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 100 Euro
Vielleicht gibt es das gar nicht
0von 3 Mäzenen
spenden pro Monat bereits 250 Euro

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einem monatlichen, viertel- oder jährlichen Beitrag. Sie erhalten von uns die jährliche Buchinderpost in gedruckter Form, per Email den Buchkinderinfobrief und als besonderes Dankeschön einmalig eine entsprechende Mäzen-Urkunde und den jährlich erscheinenden Buchkinder-Wandkalender.

Was mit ihrem Geld passiert

„Das Geld soll eine Idee im Fluss halten“.

Der unerschrockene Ruf des Piraten “Nemt Euch in Art“ ist auch ein Aufruf an die Welt der Erwachsenen: „Wir Kinder haben Kraft, Lust, künstlerisches Potential – lasst uns unseren Weg gehen und unterstützt uns dabei!“ Unterstützen Sie uns, damit wir unsere dauerhaft angelegte Arbeit kontinuierlich weiterführen und weiterentwickeln können. Denn: Kreativität braucht Farbe, Tinte, Stifte, Leim, Linoleum und vor allem die Hinwendung zum Kind.

Abbildung eines Piraten

Nehmt euch in Art!

Werden Sie Mäzen

Überweisung

Bitte überweisen Sie auf das folgende Konto mit dem Vermerk »Mäzen«. Wünschen Sie darüber hinaus eine Spendenbescheinigung, geben Sie bitte Ihre Anschrift mit an.

Bank für Sozialwirtschaft
BIC BFSWDE33LPZ
IBAN DE51860205000003497100

Online-Spende

Die technische Abwicklung einer Online-Spende wird von unserem Partner betterplace.org kostenfrei übernommen. Falls Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, erhalten sie diese ebenfalls von Betterplace, der auch als Zahlungsempfänger auf dem Kontoauszug zu Ihrer Spende ausgewiesen wird.

Für die Zusendung der jährlichen Buchinderpost in gedruckter Form, den Buchkinderinfobrief per Email, die Mäzen-Urkunde und den jährlich erscheinenden Buchkinder-Wandkalender benötigen wir ihre vollständigen Kontaktdaten. Bitte geben sie hierfür ihr Einverständnis mit einem Häkchen im Spendenformular).

Ihr Beitrag als Mäzen oder Mäzenatin des Buchkinder Leipzig e.V. ist im oberen Fenster frei wählbar.